20.10.2017

[Rezension] Friction - Extrem verführt


Friction - Emily Snow


Beschreibung
Lucy Williams hat das mit diesem "Erwachsenwerden" noch nicht so ganz raus: Sie hat eine Scheidung am Hals, muss sich vor Gericht verantworten und zu allem Überfluss wieder bei ihrer Mutter einziehen, weil sie ihre Arbeit verloren hat. Da kommt ihr der neue Marketing-Job bei EXtreme Effects gerade recht. Auch wenn die Dinge, die sie hier anpreisen muss, ein wenig - unorthodox sind, Lucy braucht das Geld. Dringend! Einziger Haken an der Sache: ihr Boss Jace Exley - erfolgreich, gutaussehend und der heißeste Traum ihrer schlaflosen Highschool-Nächte ...








Cover:
passend zum Inhalt, so stelle ich mir Jake vor

Schreibstil:
Ich-Perspektive wechselnd von Lucy und Jake, erotisch, romantisch, lustig


Meine Meinung

Danke an den Bastei Lübbe Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Lucy Williams hat gerade wirklich kein Glück im Leben. Nachdem ihr Mann sie mit seinem Geschäftspartner betrog, läuft gerade die Scheidung. Da sie auch in seiner Firma arbeitete, hat sie auch ihren Job verloren und musste zu allem Überfluss auch noch wieder bei ihrer Mutter einziehen. Sie bewirbt sich auf eine Stellenanzeige bei Kleinanzeigen und steht wenige Tage später ihrem feuchten Traum aus der Highschool gegenüber. Jake Exley, Geschäftsführer von EXtreme Effects, war Lucys Schwarm auf der Highschool und ihr absolute Albtraum zugleich. Doch da sie das Geld braucht, bewirbt sie sich bei ihm und wird tatsächlich eingestellt. Was Lucy allerdings nicht weiß ist, dass Jake keine harmlosen Dinge herstellt und verkauft. Er designed Sexspielzeug und Möbel auf Wunsch. Seine Kunden kommen aus der BDSM-Szene, sind teilweise wirklich berühmt und deswegen hat Diskretion bei ihm oberste Priorität.
Jake, der ebenfalls heimlich in Lucy verliebt war, kann gar nicht fassen was für eine Bombe aus dem damals schon hübschen Mädchen geworden ist. Seine Gedanken sind teilweise dermaßen versaut, dass sie gar nicht laut ausgesprochen werden dürften. Er macht sich einen Spaß daraus, Lucy zu verheimlichen was er verkauft und herstellt und es ist wirklich amüsant wie sie im dunkeln tappt.
Die Spannung zwischen beiden Charakteren ist beinahe greifbar und so kommt es zum unausweichlichen. Bis Lucy einen üblen Fehler begeht und Jake sein Geschäft schon scheitern sieht.

Fazit:
Erotik von der ersten bis zur letzten Seite. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Fünf verdiente Sterne.

Hier geht's zur Verlagsseite.

Keine Kommentare:

Kommentar posten