04.01.2017

[Rezension] Back to you - Eine Christmas-Love-Story


Back to you - Sandra Baunach


Beschreibung
Weihnachten in London: das Glitzern von Weihnachtskugeln, das Flackern von Kerzenlicht, der Geruch von Tannennadeln und der erste Schnee – für viele die romantischste Zeit des Jahres. Doch Alison Bennett wünscht sich nichts sehnlicher, als die schmerzlichen Erfahrungen der letzten Monate vergessen zu können. Denn nachdem ihr Freund Will ums Leben gekommen ist, hat Alison ihr Lächeln verloren. Ihre Freunde setzen alles daran, sie aufzumuntern, doch niemand dringt zu ihr durch. Bis eines Tages Liam, Wills Bruder und Alisons bester Freund, vor der Tür steht. Endlich kann Alison sich öffnen, denn die beiden teilen den gleichen Schmerz. Und schon bald erkennt sie, dass Liam ihr mehr bedeutet als ein Freund. Aber ist sie schon bereit für eine neue Liebe? Und kann Liam Alisons Weihnachtsfest retten?



Cover:
weihnachtlich, winterlich

Schreibstil:
Ich-Perspektive von Alison, dramatisch, traurig, romantisch


Meine Meinung

In diesem Buch erleben wir die Traurigkeit und auch Fröhlichkeit der Weihnachtstage.
Alison hat ihre große Liebe verloren. Fast ein Jahr ist es her, dass Will bei einem Autounfall ums Leben kam. Niemand ahnt etwas davon, aber Alison gibt sich die Schuld an allem. Sie versagt es sich weiter zu leben und nach vorne zu sehen.
Dann aber flammt ihre Freundschaft mit Liam wieder auf. Nur das Liam ausgerechner Wills Bruder ist. So war es immer. Will war ihr Freund und Liam ihr bester Freund. Was Alison nicht wusste war, dass Liam schon immer in sie verliebt war, es aber nie gesagt hat. Durch Liam lernt sie wieder zu Leben und er hilft ihr weiter zu machen. Als Alison dann aber die Kiste mit den Hinterlassenschaften von Will durchsieht und dabei einen Verlobungsring findet der für sie bestimmt war, bricht ihre Welt erneut zusammen. Doch dieses Mal ist Liam da um sie aufzufangen und Alison muss sich fragen, ob nicht Liam schon immer der war, den sie mehr geliebt hat als sie dachte. Aber um das heraus zu finden, muss sie erst einmal die komplette Geschichte des Unfallabends erzählen und sich selbst vergeben.
Alison und Liam passen perfekt zueinander. Sie harmonieren und sind perfekt auf den anderen abgestimmt. Ach die Nebencharaktere sind super authentisch und sympathisch. Allen voran Alisons beste Freundin.

Fazit:
Eine gelungene Weihnachtsstory mit Happy End Garantie. Ich vergebe fünf Sterne.

Hier geht's zur Verlagsseite.

1 Kommentar:

  1. Hey,
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir richtig gut. Ich habe deinen Blog auch gleich mal abonniert. :D Vielleicht hast du ja Lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Darüber würde ich mich sehr freuen. :)
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen